39 Emder Silvesterlauf 31.12.2017

Bericht vom 01.01.2018 (Werner Ihlow)

Quelle: emder silvesterlauf

Mit 856 Finishern sind nochmal rd. 50 Läufer mehr ins Ziel gelaufen, als bei unserem letztjährigen Silvesterlauf :-) Spannende Zieleinläufe, tolle Stimmung auf und an der Strecke und viele glückliche Läufer, haben die Veranstaltung zu einem tollen Laufereignis gemacht! Der TV Norden war mit 29 Startern vor Ort -- DANKE.
Eine Frage dominierte den Silvesterlauf: „Was soll ich anziehen?“ Reihum wurde gefragt, nicht nur die Mitläufer, sondern auch sämtliche Wetter-Apps und Frösche.
Bericht: ADDA T.


Ergebnisse unter: http://www.emdersilvesterlauf.de
Bilder unter:http://www.ewe-wattloopers.de

Am Start über 11,4 Km: 360 Teilnehmer, 83 Frauen, 277 Männer
2. Waltraud Klostermann   49:21 W55 1. Platz
19. Adda Theilen 59:33 W30 2. P.
31. Marion Kramme 1:02:59 W60 2. P.
64. Bärbel Neugebauer 1:09:29  W50 12. P.
65. Dörthe Rose 1:09:03 W40 1. P
72. Regina Gerken 1:12:42 W50 14. P.
79. Margit Klinkenborg 1:17:26 W65 1. P.
5. Matthias Heinken 40:49 Männer 4. Platz
8. Alexander Woltering 41:38 M30 2. P.
20. Daniel Steffens 44:59 Männer 7. P.
32. Enno Klinkenborg jun. 48:21 M30 8. P.
53. Christoph Carls 51:19 M50 6. P.
82. Michael Buse 54:32 M45 11. P.
140. Manfred Strupp 58:52 M70 1. P.
154. Adolf Meyer 1:00:07 M55 13. P.
165. Rober Frerichs 1:00:51 M40 23. P.
166. Dieter Okken 1:00:54 M35 19. P.
168. Winfried Schenke 1:01:09 M65 2. P.
174. Tilman Weber 1:01:25 M30 21. P.
233. Enno Klinkenborg 1:08:19 M65 6. P.
245. Harald Blum 1:09:30 M50 57. P.
244. Jochen Nanninga 1:09:29 M50 56. P.

Am Start über 5 Km: 479 Teilnehmer, 214 Frauen, 283 Männer
70. Amke Friedrichs 28:20 W30 5. P.
80. Anne van Horn 28:52 W55 2. P.

81. Imke Goudschaal 28:54 W45 13. Platz
81. Friedhelm Schröder 23:23 M55 4. P.
162. Hilko Schäfer 27:06 M30 12. P.
197. Karl-Heinz Goudschaal 28:54 M45 40. P.
280. Werner Ihlow 37:44 M70 3. P.

Dass man sich gegenseitig nicht noch die einzelnen Kleidungsschichten gezeigt hat, war auch alles. Aber was soll man tun, bei ca 9°C, Nieselregen und aus Erfahrung starkem Wind am Scheitelpunkt der Strecke?
Werner sammelte uns ein, wir fuhren mit zwei Bullis nach Emden auf unseren angestammten Parkplatz und auf zur überfüllten Turnhalle, umziehen, taktische Überlegungen und letztlich doch alle irgendwie raus. Das ein oder andere bekannte Gesicht sah man – ich finde es immer nett, jemanden zu treffen, einen guten Lauf zu wünschen oder kurze Worte zu tauschen -  sind wir nicht alle ein wenig verrückt?
Laut Veranstalter ein neuer Teilnehmerrekord mit ca. 850 Läufern, top!
Gute Freunde (Danke, Maitie und Focke!) warteten auf uns, um anzufeuern und Bärbel noch etwas Wärme mitzugeben.Eine kurze Runde warm laufen um den Delft und dann in die große Startgruppe. Bei guter Musik und nach gemeinsamen Countdown ging es dann los. Rechts halten, Langläufer, rechts halten! Der Nesserländer Str. folgend, über die neue Brücke am Borkum-Kai vorbei, Richtung Südkai, am Deich entlang nach Friesland und auf die Petkumer Str. zurück zum Delft schlängeln. In der Innenstadt empfing uns ein tolles Publikum, das die letzten Meter kurz werden ließ. Glücklich im Ziel!
Eine schöne, ebene Strecke mit sehr freundlichen Streckenposten („Links lang, ist kürzer!“ :-) ), netten Mitläufern („Gleich sind wir da!“ Danke großer Mann mit rotweißem Shirt) und sogar einer kleinen Wasserstelle, wo eifrig angeboten wurde; das sah privat organisiert aus, danke für das Engagemant!
Ca. bei km 8,5 ein Highlight: Schnaps? Nanu! Eine willkommene Motivation für alle unter uns, außer unserem Harald von Blum natürlich, die derer bedürftig waren.
Jochen genoss das super Wetter, er pflügte durch die Pfützen, sodass alle was davon hatten und die Ohren trocken schütteln mussten. Er konnte einfach nicht langsam laufen. Kann auch dran gelegen haben, dass er fast weggeflogen ist. Perfekt ausgerüstet für die winterlichen Wetterkapriolen bildete er das NTV-4er-Laufgespann mit Dörthe, Bärbel und Harald. Extreme Zeitverluste durch männliche Mitläufer wurden kompensiert (…). Winfried kämpfte sich durch, nachdem ihm sein Windschatten abhanden gekommen war und Manfred von Strupp hat seinen Erzrivalen geputzt.
Nach dem Lauf fand man sich geputzt und gestriegelt in der Turnhalle ein, um einer kleinen Ansprache der Michaels (Veranstalter) zu lauschen, einen Sekt zu trinken („Denn sowas ist immer mit, wenn der NTV auf Reisen geht!“, Werner von Ihlow, Silvesterlauf 2016) und die Siegerehrung zu verfolgen, die Matthias und Waltraud ehrte. Gratulation euch beiden!
 Im Anschluss fuhren wir heimwärts zur Sielturnhalle, wo wir das Ereignis bei einem weiteren Sekt und leckerem Selbstgebackenem (Danke Margit!) in geselliger Runde nochmal Revue passieren ließen und zum Ergebnis kamen:
„Is’ schön.“                                      Somit endet ein sportliches Jahr.
Ich danke euch für die anstrengenden Stunden, die aufregende Zeit, die tolle Gemeinschaft, den leckeren Sekt, eure Motivation, das Mitfreuen, das Angebot an Events, euer Engagement (Werner, dir zu allererst), unseren Familien und freue mich auf die Dinge, die 2018 kommen!
Allen ein gutes, neues Jahr mit vielen tollen weiteren Erlebnissen!
Bericht: ADDA T.

Bilder zum Bericht:


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
23.12.2018:
1. Treidelpfad-Weihnachtslauf

Lauftreff:
31.12.2018, 12:00:
38. Silvesterlauf Emden 31.12.2018