5. Dorffest-Lauf Negenbargen / Jackstede 11.08.2019

Bericht vom 18.08.2019 (Werner Ihlow)

Quelle: laufen negenbargen

- bi Helge „rund üm d´ Kleikulen“ –
Da ist es immer so schön, da musst Du unbedingt mal mit – und ich wollte es wissen, ob die anderen Recht haben.
Fazit: Es stimmt. Privatparkplatz für unseren Bulli auf einem Bauernhof, Helge wunderschön wie so häufig, in seinem bunten Clownkostüm, bei Abholung der Startunterlagen bekam jeder ein Brot in die Hand gedrückt (die Versorgung der Familie Manninga/Kropp ist für die nächsten Tage gesichert ;-) und die Sonne strahlte mit uns um die Wette.
Bericht: Bärbel N.


Ergebnisse unter: http://www.negenbargen.de
Ergebnisse unter: https://my2.raceresult.com/126791/results?lang=de

Lauf über 9 Km, Rund üm d Kleikulen: 63 Teilnehmer, 17 Frauen, 46 Männer
1. Claudia Janssen 39:24 W35 1. Platz
3. Andrea Rückbrod 45:12 W55 1. P.
12. Heide Poguntke 53:45 W60 2. P.

3. Enno Klinkenborg jun. 36:41 M35 2. Platz
4. Andre Meyerhoff 37:19 M45 1. P.
7. Sven Meyerhoff 38:36 Junioren U23 1. P.
16. Jochen Nanninga 44:13 M50 2. P.
35. Enno Klinkenborg sen. 52:50 M70 2. P.
37. Martin Pogunke 53:46 M55 3. P.

Lauf über 4,5 Km, Rund üm d Kleikulen : 61 Teilnehmer, 34 Frauen, 27 Männer
3. Bärbel Neugebauer 25:19 W50 2. Platz
6. Tanja Manninga 26:35 Juniorinnen U23 1. P.
7. Hilde Buss 26:38 W45 1. P.
20. Margit Klinkenborg 29:15 W65 1. P.
22. Sonja Manninga 30:07 W45 5. P.  
30. Anne van Horn 31:50 W60 1. P.
34. Anke Meier 36:20 W45 8. P.
9. Sven Manninga 25:19 männliche Jugend U14 1. P.
11. Heino Buss 26:24 M45 3. P.
13. Marek Janssen 26:26 Männer 2. P.
19. Olaf Kropp 29:24 M50 3. P.
25. Werner Ihlow 35:09 M70 1. P.
27. Gralf Glamann 36:21 M50 6. P.

Zuerst durften die 9-KM-Läufer an den Start, ein Viertelstündchen später auch wir übrigen, die wir uns mit einer Runde begnügten. Der „Startschuss“ erfolgte durch Schlagen eines Milchkannendeckels an selbige, die Strecke war idyllisch, man musste schon zwischendurch auf die aufgesprühten Richtungspfeile achten, wollte man nicht Gefahr laufen, falsch abzubiegen – es fehlte eben das Herdengefühl des Ossiloops. Wie Werner vorher prophezeit hatte, gab es unterwegs  abgesehen von den ein bis zwei Streckenposten  eine einzige Zuschauerin, nämlich Helges Mama.  Aber es war ja nicht weit, und irgendwann kamen dann auch die flotten Männer an mir vorbei, die ihre zweite Runde liefen. Wie aus dem nichts war auf einmal Rakete Sven da und begleitete mich auf dem letzten Kilometer bis zum Ziel – wo wir gebührend begrüßt wurden. Es gab Getränke im Ziel, wir zogen uns um und hatten eine sonnige Siegerehrung, bei der jeder seine Urkunde in die Hand bekam, es gab Gelegenheit zu Kaffee und Kuchen, Wurst und Kaltgetränken und jeder, der seine Startnummer in die bereits erwähnte Milchkanne geworfen hatte, nahm an der Verlosung diverser Gutscheine und Preise teil. Dazu durfte sich jeder noch ein Duschgel nehmen – aber bitte zu Hause duschen. Wir bekamen als zweitstärkste Teilnehmergruppe auch noch 3 Flaschen Sekt und fühlten uns reichlich verwöhnt und beschenkt.
Helge, das hast Du wieder toll organisiert – vielen Dank!!
Bericht: Bärbel N.

 

Bilder zum Bericht:


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

 

Aktuelle Termine:

Walking:
18.12.2019, 15:30:
Winter-Walken am Deich

Lauftreff:
31.12.2019, 12:00:
41. Emder Silvesterlauf 31.12.2019